Saunabaden in der Schwangerschaft

Als Schwangere in die Sauna? Aber ja doch! Wer ein Baby erwartet ist nicht krank und darf darum auch Saunabaden.

Die regelmäßige Sauna entspannt und entkrampft die Muskeln auch im Beckenbereich. Das erleichtert die Geburt. Neben der Steigerung Ihres Wohlbefindens bietet sich bei diesen Besuchen die Möglichkeit, in Ruhe schwangerschaftsspezifische Fragen zu besprechen.

Finnische Universitäten habe festgellt, dass sich das Saunabaden positiv auswirkt auf:

  • Wasseransammlungen
  • Krampfaderbildung
  • Stärkung des Kreislaufs
  • Wehen-Schmerzen, Geburtsdauer, Geburtswege
  • Stimmungsschwankungen
  • Stärkung des Immunsystems, d.h. „Saunaschwangere“ sind weniger Infekt anfällig

Das „Saunabaden“ empfiehlt sich ab dem 4. Schwangerschafts-Monat. Die Regelmäßigkeit des „Saunabadens“ ist wichtig, um die positiven Effekte der Sauna zu erleben.

Leitung: Tatjana Masché, Hebamme

Tag und Zeit: donnerstags, 10 – 12 Uhr

Termine: 04. Januar – Sie können gerne auch kurzfristig teilnehmen.

Ort: Saunalandschaft, Hotel Esperanto – Treffpunkt 9.45 Uhr in der Eingangshalle im Esperanto-Bad

Kosten: 7,- Euro inkl. Eintritt

Bitte melden Sie sich rechtzeitig vor Beginn an, gerne telefonisch oder auch per Mail.

« zurück