Nach der Geburt kommt es zu einem Hormon (Östrogen-) Entzug beim Kind. Außerdem können Umwelteinflüsse diese Neugeborenen-Akne begünstigen. Behandlung ist keine notwendig, eventuell hilft es Muttermilch auf die betroffenen Hautstellen zu tupfen. Besonderheit bei der Neugeborenen-Akne ist die Dauer des Ausschlags. Er kann über mehrere Wochen bestehen.